Facility Management Beratung

Faci­li­ty Manage­ment bezeich­net die Ver­wal­tung und Bewirt­schaf­tung von Gebäu­den sowie deren tech­ni­sche Anla­gen und Ein­rich­tun­gen. Faci­li­ty Manage­ment umfasst die pro­fes­sio­nel­le Abwick­lung von Sekun­där­pro­zes­sen, also Pro­zes­se, die nicht in das Kern­ge­schäft einer Orga­ni­sa­ti­on fal­len, son­dern die­ses unterstützen.

In nahe­zu jeder Orga­ni­sa­ti­on ist ein enor­mes Poten­ti­al zur Ver­bes­se­rung der ope­ra­ti­ven FM-Leis­tun­gen vor­han­den. Unse­re Faci­li­ty Manage­ment Bera­tung erschließt die­ses Poten­ti­al und gleich­zei­tig ist es unser Ziel, ver­schwen­de­ri­sche Pro­zes­se und Inef­fi­zi­en­zen bei der Ver­wal­tung, der Instand­hal­tung und der Erneue­rung von Dienst­leis­tun­gen zu redu­zie­ren um für Sie Kos­ten ein­zu­spa­ren und einen Mehr­wert zu schaffen.

Kostenbereich Facility Management

Wir bie­ten als neu­tra­les Bera­tungs­un­ter­neh­men inner­halb des infra­struk­tu­rel­len und tech­ni­schen Gebäu­de­ma­nag­ments eine voll­um­fäng­li­che gewer­ke­über­grei­fen­de Faci­li­ty Manage­ment Bera­tung mit dem Ziel, einen nach­hal­ti­gen, wirt­schaft­li­chen, öko­no­mi­schen und regel­kon­for­men Gebäu­de­be­trieb sicherzustellen.

Unser Fokus in der Facility Management Beratung

Es liegt in der Natur der Din­ge, dass uns der Betrieb von Gebäu­den am Her­zen liegt. Nicht nur, dass die Betriebs­kos­ten die ursprüng­li­chen Bau­in­ves­ti­tio­nen weit über­stei­gen, viel­mehr weil Immo­bi­li­en ent­schei­dend sind für das Kern­ge­schäft von Unter­neh­men, das Wir­ken von Men­schen und nicht zuletzt für unse­re Umwelt und Gesellschaft.

Als neu­tra­les Bera­tungs­un­ter­neh­men mit dem Schwer­punkt Indi­rect Pro­cu­re­ment liegt unser Fokus in der Faci­li­ty Manage­ment Bera­tung dem­entspre­chend auf der opti­ma­len Beschaf­fung- und Orga­ni­sa­ti­on der Leis­tun­gen im Gebäudemanagement.

Whitepaper Facility Management Beratung

Whitepaper zum kostenlosen Download

Ablauf unse­rer Faci­li­ty Manage­ment Beratung

Faci­li­ty Manage­ment umfasst die pro­fes­sio­nel­le Abwick­lung von Sekun­där­pro­zes­sen, also Pro­zes­se, die nicht in das Kern­ge­schäft einer Orga­ni­sa­ti­on fal­len, son­dern die­ses unterstützen.

Zie­le des Faci­li­ty­ma­nage­ments sind also zum Einen …

Gebäu­de und Anla­gen auf die dort arbei­ten­den Men­schen und die betrieb­li­chen Bedürf­nis­se ein­zu­stel­len, um eine höchst­mög­li­che Wert­schöp­fung aus dem Zusam­men­wir­ken sämt­li­cher Res­sour­cen eines Unter­neh­mens zu erreichen.

… und dar­über hin­aus durch koor­di­nier­te Abwick­lung von FM-Prozessen

  • der rechts­si­che­re Betrieb von Anla­gen und Gebäuden
  • die FM-Betriebs- und Bewirt­schaf­tungs­kos­ten dau­er­haft zu senken
  • Fix­kos­ten zu flexibilisieren
  • die tech­ni­sche Ver­füg­bar­keit der Anla­gen zu sichern sowie
  • den Wert von Gebäu­den und Anla­gen lang­fris­tig zu erhal­ten oder gar zu steigern.

Faci­li­ty Manage­ment (oder FM) ist somit für das opti­ma­le Funk­tio­nie­ren eines jeden Unter­neh­mens uner­läss­lich.

Inner­halb des Gebäu­de­ma­nage­ments unter­stüt­zen wir unse­re Man­dan­ten in fol­gen­den Optimierungslösungen:

  • War­tungs­ver­trä­ge für die tech­ni­sche Gebäudeausrüstung
  • Prüf­kos­ten Gebäu­de­tech­nik (z.B. Auf­zugs­tech­nik, Brand­mel­de­tech­nik, Schließ­tech­nik, BGV A3 Prü­fun­gen, usw.)
  • Instand­set­zungs­kos­ten
  • Rei­ni­gungs­kon­zep­te innen- wie außen (Ergeb­nis- und Leistungsorientiert)
  • Unterhalts‑, Glas- und Sonderreinigung
  • Maschi­nen­rei­ni­gung
  • Mate­ri­al­kos­ten der Gebäudereinigung
  • Sicher­heits­diens­te
  • Sicher­heits­kon­zep­te
  • Haus­meis­ter­diens­te, Post­diens­te, Gärtnerdienste/Grünpflege, Winterdienste
  • Cate­ring
  • Wäscherei­diens­te

Der Ener­gie­ver­brauch und damit ver­bun­de­ne Treib­haus­emis­sio­nen sind zu einem zen­tra­len Fak­tor in der Betrach­tung und Bewer­tung von Gebäu­den gewor­den. Neben Ener­gie­kos­ten und gesetz­li­chen Vor­ga­ben ver­lan­gen auch Investor:innen, Eigentümer:innen und Mieter:innen immer stär­ker nach kli­ma­scho­nen­de­ren Lösun­gen für das Manage­ment von Ener­gie­ver­sor­gung und ‑erzeu­gung.

Moder­nes Faci­li­ty Manage­ment ver­bin­det Technik‑, Ener­gie- und Ser­vice­kom­pe­tenz zu einem gesamt­heit­li­chen Port­fo­lio, mit dem Unter­neh­men beim Über­gang zur Kli­ma­neu­tra­li­tät beglei­tet wer­den. Von der res­sour­cen­scho­nen­den Ener­gie­er­zeu­gung über die Tech­nik zum Pla­nen, Bau­en und Betrei­ben gebäu­de- und ener­gie­tech­ni­scher Sys­te­me bis zur Ener­gie­be­schaf­fung und der Opti­mie­rung des Ver­brauchs. Alle Fak­to­ren sor­gen für eine nach­hal­ti­ge­re Energiezukunft.

Die Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Nach­hal­tig­keit von Gebäu­den hängt nicht allei­ne von der bau­li­chen Aus­füh­rung ab. Ein ganz maß­geb­li­cher Fak­tor ist die Res­sour­cen­scho­nung im täg­li­chen Betrieb. Dabei kön­nen die Faci­li­ty Manage­ment-Dienst­leis­ter ihre Kom­pe­tenz für mehr Nach­hal­tig­keit opti­mal einbringen.

Die effi­zi­en­te Bewirt­schaf­tung von Gebäu­den liegt von jeher in der Natur des Faci­li­ty Manage­ments. Je gerin­ger Ver­bräu­che und Abfall­men­gen, des­to grö­ßer der Mehr­wert für den Man­dan­ten. Im moder­nen Faci­li­ty Manage­ment spielt zudem das Ener­gie­ma­nage­ment eine gro­ße Rol­le. Das Know-how beim nach­hal­ti­gen Betrieb von Immo­bi­li­en und Lie­gen­schaf­ten und die Erfah­rung aus der Beglei­tung zahl­rei­cher Zer­ti­fi­zie­rungs­pro­zes­se sowie den damit ver­bun­de­nen Doku­men­ta­tio­nen kön­nen die Dienst­leis­ter in die Bera­tung ihrer Kunde:innen ein­brin­gen. Gera­de beim GEF­MA-Zer­ti­fi­kat 160, das nicht die Gebäu­de­hül­le, son­dern die nach­hal­ti­ge Bewirt­schaf­tung einer gewerb­li­chen Immo­bi­lie bewer­tet, zahlt sich die­se Unter­stüt­zung im Zer­ti­fi­zie­rungs­pro­zess aus.

Wir fin­den inter­es­san­te Poten­tia­le, wo Sie kei­ne vermuten

Nut­zen Sie unse­ren unab­hän­gi­gen Blick von außen

Aus­ge­präg­tes Know-how aus der Pra­xis für die Praxis

Kei­ne Redu­zie­rung von Qua­li­tät und Leistung

Wir wis­sen um immo­bi­li­en­spe­zi­fi­sche Erfor­der­nis­se und ken­nen Best Prac­ti­ce, die Dos und die Dont’s im Faci­li­ty Management.

Unse­re indi­vi­du­el­le Faci­li­ty Manage­ment Bera­tung kom­bi­niert dabei Fach­ex­per­ti­se aus der Pra­xis mit Metho­den der Unter­neh­mens­be­ra­tung. Dazu set­zen wir unter ande­rem auf eige­ne Bran­chen­ex­per­ten aus unse­rem lang­jäh­rig erprob­ten Netz­werk. Wir ent­wi­ckeln Stra­te­gien und Kon­zep­te – und las­sen uns ger­ne an der ope­ra­ti­ven Umset­zung und am tat­säch­li­chen Ergeb­nis unse­rer Arbeit messen.

Unse­ren Man­dan­ten ver­hel­fen wir zu schlan­ken und effi­zi­en­ten Faci­li­ty Manage­ment Pro­zes­sen sowie einer gerichts­fes­ten Immo­bi­li­en- und Betrei­ber­or­ga­ni­sa­ti­on. Außer­dem pro­fi­tie­ren sie von opti­mier­ten FM-Betriebs­kos­ten. Für Orga­ni­sa­ti­on, Pro­zes­se und IT erar­bei­ten wir ein stim­mi­ges FM-Gesamtkonzept.

Schon bei der Pla­nung des Gebäu­des soll­ten die zukünf­tig ent­ste­hen­den Kos­ten für u. a. Hei­zung, Müll­kos­ten und den ande­re Bewirt­schaf­tungs­kos­ten eine wirt­schaft­lich und öko­lo­gisch nach­hal­ti­ge als auch kos­ten­ein­spa­ren­de Lösung ent­wi­ckelt wer­den. Auch durch nach­träg­li­che Ver­än­de­rung oder vor­ge­nom­me­ne Ver­bes­se­run­gen an der Immo­bi­lie sind Ertrags­stei­ge­run­gen und CO2-Reduk­tio­nen möglich.

Die Grund­la­gen eines nach­hal­ti­gen Gebäu­de­ma­nage­ments erge­ben sich immer aus der gemein­sa­men Betrach­tung öko­lo­gi­scher, öko­no­mi­scher und sozia­ler Zie­le.

Meis­tens wird erst bei der Nut­zung des Gebäu­des über die Kos­ten nach­ge­dacht und durch den Eigen­tü­mer bzw. die beauf­trag­te Lie­gen­schafts­ver­wal­tung nach Lösun­gen für die Kos­ten­ein­spa­rung gesucht. Des­halb spre­chen vie­le von Gebäu­de­ma­nage­ment als Kern­be­reich des Faci­li­ty Manage­ments. Das Faci­li­ty Manage­ment nur auf das Gebäu­de­ma­nage­ment zu beschrän­ken ist aber falsch, da das Gebäu­de­ma­nage­ment nur ein Teil des Faci­li­ty Manage­ment ist und im Wesent­li­chen nur in der Nut­zungs­pha­se des Gebäu­des Anwen­dung findet.

Faci­li­ty Manage­ment umfasst den gesam­ten Lebens­zy­klus einer Immo­bi­lie von der Pla­nung bis zum Abriss eines Gebäu­des. Dabei wird als Ziel die opti­ma­le Unter­stüt­zung der Wert­schöp­fung im Kern­ge­schäft, als auch die Ertrags­stei­ge­rung und lang­fris­ti­ge Wert­erhal­tung einer Immo­bi­lie ange­strebt. Das Gebäu­de­ma­nage­ment ist dabei ein Bestand­teil des Faci­li­ty Manage­ment und fin­det Anwen­dung in der Nut­zungs­pha­se einer Immobilie.

FM-Betriebs­kos­ten

In über 20 Jah­ren haben wir eine Viel­zahl von Faci­li­ty­ma­nage­ment-Unter­su­chun­gen abge­wi­ckelt und ver­fü­gen über fun­dier­te Bench­marks. Anhand derer kön­nen unse­re Faci­li­ty Manage­ment Bera­ter die Betriebs­kos­ten Ihrer Immobilie(n) rea­lis­tisch vor­aus­kal­ku­lie­ren und so bereits ver­läss­li­che Plan­kos­ten ermit­teln bzw. im Bestand früh­zei­tig Opti­mie­rungs­po­ten­tia­le identifizieren.

Unser Ziel ist es die Qua­li­tä­ten zu ver­bes­sern, Neben­kos­ten zu sen­ken und dar­aus geeig­ne­te Maß­nah­men abzu­lei­ten. Von einer ein­fa­chen, bench­mark-ori­en­tier­ten Betriebs­kos­ten­ein­schät­zung bis zur fein­glie­de­ri­gen Ana­ly­se der Betriebs­kos­ten – wir unter­stüt­zen Sie in allen Fra­gen rund um die Nut­zungs­kos­ten Ihrer Immo­bi­li­en und Liegenschaften.

  • Betriebs­kos­ten-Quick-Check
  • Betriebs­kos­ten­ana­ly­se im Bestand
  • Kos­ten­pro­gno­sen im Planungsstadium

Wir opti­mie­ren die Pro­zes­se beim Ein­kauf und bei der Steue­rung von exter­nen FM-Dienstleistungen.

Was wir Ihnen bieten

Die Beschaf­fung von exter­nen Dienst­leis­tern gehört zu den größ­ten Her­aus­for­de­run­gen und dem größ­ten Kos­ten­fak­tor im Gebäudemanagement.

Hier küm­mern wir uns als neu­tra­le und bran­chen­kun­di­ges Bera­tungs­un­ter­neh­men dar­um, Lösun­gen zu fin­den, die…

a) das Kern­ge­schäft unse­rer Kun­den unter­stüt­zen und nach­hal­tig entlasten,

b) qua­li­ta­ti­ve und recht­li­che Aspek­te berücksichtigen

c) die ver­bor­ge­nen Kos­ten­trei­ber auf­de­cken- und beseitigen.

Wir legen aller­dings in den FM-Ein­kaufs­pro­zes­sen beson­de­ren Wert auf eine aus­ge­wo­ge­ne Betrach­tung des Kos­ten-Qua­li­täts-Ver­hält­nis­ses und auf den cul­tu­ral fit zwi­schen unse­rem Man­dan­ten und dem aus­zu­wäh­len­den FM-Dienst­leis­ter bzw. des­sen vor­ge­se­he­nen Mit­ar­bei­tern. Um dies sicher­zu­stel­len, neh­men wir in der Start-Up-Pha­se eine Mode­ra­to­ren­rol­le wahr, damit Auf­trag­ge­ber und Dienst­leis­ter ler­nen, das glei­che Ver­trags­ver­ständ­nis zu erhalten.

Unse­re Serviceleistung:

  • Beglei­tung und Durch­füh­rung von Ver­ga­be­ver­fah­ren (auch nach VgV, VOL/A, VOB, UvgO.)
  • Vor­be­rei­tung der Aus­schrei­bungs-/Ver­ga­be­un­ter­la­gen
  • Fach­li­che Vor­be­rei­tung von FM-Ver­trä­gen (kei­ne Rechtsberatung)
  • Auf­nah­me von relevanten/kundenspezifischen Daten
  • Beglei­tung und Durch­füh­rung der Vergabe
  • Ange­bots­aus­wer­tung
  • Ange­bots­ver­hand­lung
  • Bie­ter­aus­wahl
  • Beglei­tung durch die Implementierung

Wir sor­gen für die Aus­wahl des bes­ten Faci­li­ty­ma­nage­ment-Anbie­ters, auf Basis eines detail­lier­ten Kriterienkatalogs.

Was wir Ihnen bieten

In der Opti­mie­rung von FM-Dienst­leis­ter­ver­trä­gen und ggf. der (Neu-) Aus­schrei­bung von FM-Dienst­leis­tun­gen liegt häu­fig erheb­li­ches Kos­ten­ein­spar­po­ten­ti­al. Gleich­zei­tig kann die Qua­li­tät der ein­ge­kauf­ten Dienst­leis­tun­gen häu­fig deut­lich ver­bes­sert wer­den. Ins­be­son­de­re bei öffent­li­chen Auf­trag­ge­bern gilt es dabei häu­fig ein kom­ple­xes Ver­ga­be­recht zu beachten.

Wir unter­schei­den des­halb Faci­li­ty Manage­ment Beratungsmandate …

Für öffent­li­che Auftraggeber

  • BASIC-Scan mit Bedarfsanalyse
  • Neu­kon­zep­ti­on der Dienstleistung
  • Vor­be­rei­tung der Vergabeunterlagen
  • Beglei­tung und Durch­füh­rung des öffent­li­chen Vergabeverfahrens
    nach VgV, VOL/A, VOB
  • Ange­bots­aus­wer­tung
  • Beglei­tung der Imple­men­tie­rung der neu­en Dienstleistung
  • Qua­li­täts­ma­nage­ment

Für pri­va­te Auftraggeber

  • BASIC-Scan mit Bedarfsanalyse
  • Neu­kon­zep­ti­on der Dienst­leis­tung sowie Erstel­lung der Leistungsbeschreibung
  • Vor­be­rei­tung der Ausschreibungsunterlagen.
  • Beglei­tung und Durch­füh­rung des Ausschreibungsverfahrens
  • Ange­bots­aus­wer­tung
  • Beglei­tung von Angebotsverhandlungen
  • Beglei­tung der Imple­men­tie­rung der neu­en Dienstleistung
  • Qua­li­täts­ma­nage­ment

Wir unter­stüt­zen Sie in Ihrer Funk­ti­on als Gebäudenutzer:in oder ‑eigentümer:in, bei der Wahr­neh­mung der Betrei­ber­ver­ant­wor­tung und hel­fen Ihnen bei auf­kom­men­den oder schwe­len­den Kon­flik­ten mit Ihrem Faci­li­ty Manage­ment Dienstleister.

Mit der Exper­ti­se aus einer Viel­zahl von durch­ge­führ­ten FM-Audits sind wir in der Lage ziel­ge­rich­tet Schwach­stel­len auf­zu­de­cken und Sie auf dem Weg zu einem rechts­si­che­ren, effi­zi­en­ten und leis­tungs­fä­hi­gen Faci­li­ty Manage­ment zu unterstützen.

  • FM-Quick-Check
  • Zyklisch wie­der­keh­ren­de FM-Auditierung
  • FM-Leis­tungs­au­dits
  • FM – Controlling

Mit­tels FM-Audit beglei­ten und zer­ti­fi­zie­ren unse­re FM-Bera­ter Ihr Pro­jekt zwecks nach­hal­ti­ger CO2-Reduk­ti­on bzw. Nach­hal­tig­keit im Faci­li­ty Manage­ment. Wir stel­len die Qua­li­tät der am nach­hal­ti­gen Betrei­ben aus­ge­rich­te­ten Faci­li­ty Ser­vices sicher.

Dabei wird der gesam­te Zyklus von Faci­li­ty Manage­ment-Kon­zep­ten deren Umset­zung, Kon­trol­le sowie die Iden­ti­fi­ka­ti­on und Rea­li­sie­rung von Opti­mie­rungs­po­ten­zia­len abgebildet.

Wir stei­gern Ener­gie­ef­fi­zi­enz und redu­zie­ren Gebäu­de­emis­sio­nen und FM-Betriebs­kos­ten Ihrer Immobilien.

Wir zei­gen, wie Ihr Gebäu­de „ener­ge­tisch tickt“ und iden­ti­fi­zie­ren Ein­spar­po­ten­tia­le in Ihrem Unter­neh­men. Dar­aus lei­ten wir Hand­lungs­prio­ri­tä­ten und Maß­nah­men ab – als Ener­gie­au­dit nach DIN EN 16247–1, im Rah­men eines Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tems nach DIN ISO 50001 oder ganz ein­fach nach Ihren spe­zi­fi­schen Anforderungen.

Bei der Pro­jekt­rea­li­sie­rung über Ener­gie­con­trac­ting ste­hen wir als neu­tra­ler und unab­hän­gi­ger Faci­li­ty Manage­ment Bera­ter auf Ihrer Sei­te: von der Ziel­de­fi­ni­ti­on über die Ent­schei­dung „make-or-buy“ bis zur pro­fes­sio­nel­len Aus­schrei­bung und Vergabe.

Ger­ne bera­ten wir Sie auch in lau­fen­den Ener­gie­ver­trä­gen oder unter­stüt­zen Sie im Hin­blick auf Ihre Energiebeschaffungs-Strategie.

Wir unter­stüt­zen Sie bei der Ziel- und Anfor­de­rungs­de­fi­ni­ti­on und sor­gen dafür, dass Ihr Pro­jekt „auf Kurs bleibt“: durch geziel­tes Con­trol­ling in Kon­zept, Pla­nung, Aus­schrei­bung, Aus­füh­rung und Inbetriebnahme.

Die ein­zel­nen Beschaf­fungs­fel­der und Tasks im Gebäu­de­ma­nage­ment sind sehr zahl­reich und dem­entspre­chend klein­tei­lig die dahin­ter­ste­hen­den Kostenparameter.

Dem­entspre­chend intrans­pa­rent und unspe­zi­fisch ist meist die Daten­la­ge auf­grund derer die not­wen­di­gen Faci­li­ty­ma­nage­ment-Pla­nun­gen vor­ge­nom­men wer­den können.

Eine nor­ma­le Fach­ab­tei­lung hat meist nicht die Zeit und/oder das Fach­wis­sen zu beur­tei­len, ob z.B. eine erfolg­te War­tungs­leis­tung dem Grun­de oder der Höhe nach ange­mes­sen war. Da die Auf­recht­erhal­tung des Geschäfts­be­triebs Vor­rang hat, wer­den anfal­len­de Repa­ra­tu­ren, War­tun­gen oder Son­der­leis­tun­gen zum Groß­teil bezahlt, wie sie bestellt wurden.

Hin­zu kommt, dass sich mit den Ver­än­de­run­gen im Kern­ge­schäft über die Jah­re sehr häu­fig auch das Leis­tungs­spek­trum unbe­merkt ver­än­dert bzw. erweitert.

In Sum­me all die­ser Aspek­te ver­teu­ern sich regel­mä­ßig die Faci­li­ty­ma­nage­ment-Aus­ga­ben. Sta­bil am Faci­li­ty­ma­nage­ment-Bud­get ist nur der wie­der­keh­ren­de Umstand, dass es eigent­lich nicht reicht.

Die FM-Opti­mie­rungs­po­ten­tia­le lie­gen hier tat­säch­lich im Detail, doch eine nor­ma­le Fach­ab­tei­lung ist als Gene­ra­list letzt­lich bran­chen­fremd und kennt nicht die ver­bor­ge­nen Stel­len an denen die Dienst­leis­ter unbe­merkt über­höh­te Mar­ge erzie­len, geschwei­ge denn hat die Zeit sich hier in der erfor­der­li­chen Detail­lie­rung einzuarbeiten.

Nichts ist schwie­ri­ger als eine/r/m Bran­chen­frem­den die Vor­tei­le bzw. Not­wen­dig­keit eines pro­fes­sio­nel­len und pra­xis­ge­rech­ten Faci­li­ty Manage­ments zu ver­mit­teln. Obwohl die Kos­ten für die Bewirt­schaf­tung einer Immo­bi­lie meist der größ­te Kos­ten­block neben den Per­so­nal­kos­ten in einem Unter­neh­mens dar­stel­len, hat das Kern­ge­schäft abso­lu­te Priorität.

In Zei­ten des Kos­ten­drucks durch z. B. Pan­de­mien, gestör­te Lie­fer­ket­ten, Ener­gie­teue­run­gen, Auf­la­gen zur CO2-Reduk­ti­on, etc. gewin­nen die­se stil­len Kos­ten­trei­ber jedoch ste­tig an Bedeu­tung. Im Neu­bau gilt sogar, dass die Errich­tungs­kos­ten nach spä­tes­tens sie­ben Jah­ren durch die Bewirt­schaf­tungs­kos­ten erreicht sind.

Opti­mie­run­gen sind in die­sem kom­ple­xen Dickicht nahe­zu über­all mög­lich. Wenn man weiß, wo sie lau­ern und wie man sie angeht.

Wis­sen Sie, wie ein Rei­ni­gungs­un­ter­neh­men kal­ku­liert oder wel­che Stun­den­qua­drat­me­ter­leis­tun­gen für Ihre Raum­ar­ten markt­üb­lich- und auch für den Anbie­ter aus­kömm­lich sind? Wis­sen Sie an wel­chen Stel­len man auf Sei­ten der FM-Anbie­ter anset­zen kann, damit die­se ihre eige­ne Leis­tungs­er­brin­gung kos­ten­güns­ti­ger- und sogar qua­li­ta­tiv bes­ser erstel­len kön­nen (Stich­wort Effi­zi­enz­stei­ge­run­gen, Lieferantenqualifizierung).

Die­ses Wis­sen ist für eine fun­dier­te FM-Kos­ten­ana­ly­se eben­so wich­tig, wie die Kennt­nis um gesetz­li­che Rahmenbedingungen.

Das zusätz­li­che Übel dabei ist die Ver­ant­wor­tung, wel­che die Betreiber:innen oder Eigentümer:innen einer Immo­bi­lie betrifft. Auf Gemein­de­ebe­ne ange­fan­gen, resul­tie­ren bis auf EU-Ebe­ne über 2000 Faci­li­ty­ma­nage­ment-rele­van­te gesetz­li­che Vor­schrif­ten, die es gilt, spe­zi­fisch einzuhalten.

Erste Ansatzpunkte der Facility Management Beratung:

Wir sind in allen Fra­gen des tech­ni­schen und infra­struk­tu­rel­len Gebäu­de­ma­nage­ments Ihr neu­tra­ler Faci­li­ty­ma­nage­ment-Bera­ter. Wir machen Zustand und Kos­ten Ihrer Tech­nik und Flä­chen trans­pa­rent, ver­bes­sern Ihre Ent­schei­dungs­grund­la­ge mit prä­zi­sen Daten/Werten, imple­men­tie­ren Kal­ku­la­ti­ons- und Steue­rungs­sys­te­me, opti­mie­ren Instand­hal­tung, Cash­flow und Bud­ge­tie­rung bei einem oder meh­re­ren Stand­or­ten. Wir fin­den die rich­ti­gen FM-Dienst­leis­ter und ver­zah­nen tech­ni­sche und kauf­män­ni­sche Sicht für mehr ROI und Per­for­mance. Unse­re Faci­li­ty Manage­ment Bera­tung glie­dert sich in fol­gen­de Vorgehensweise:

  • initia­ler Work­shop, um sich nach Man­dats­er­tei­lung ein Bild zu machen
  • FM-Daten­check anhand KPI’s
  • Pro­fun­de FM-Datenerhebung
  • SWOT-Ana­ly­se und Facilitymanagement-Optimierungskonzeption
  • Faci­li­ty­ma­nage­ment-Aus­schrei­bung, Faci­li­ty­ma­nage­ment-Bench­mark und Vergabe
  • Umset­zung der Facilitymanagement-Optimierungskonzeption

Whitepaper zum kostenlosen Download

Case Stu­dy Gebäu­de­rei­ni­gung: Wie wir im Mit­tel­stand eine sechs­stel­li­ge Ein­spa­rung erzielt haben

Facility Management Beratung mit costconsult: Ihre Vorteile auf einen Blick

mehr als 20 jäh­ri­ge fach­li­che Exper­ti­se fast allen The­men und Gewer­ken – von über­ge­ord­ne­ten Flä­chen­the­men über infra­struk­tu­rel­les und tech­ni­sches Gebäu­de­ma­nage­ment zur Instand­hal­tungs­po­li­tik bis hin zu Ener­gie­ma­nage­ment, Brand­schutz, Cate­ring, Emp­fang und Postdiensten.

Mit hoch­spe­zia­li­sier­ter Exper­ti­se und Bench­mar­king wer­den kom­ple­xe Auf­ga­ben ent­lang der ein­zel­nen Gebäu­de­ma­nagement­spar­ten ange­gan­gen. Durch eine Berei­ni­gung des FM-Leis­tungs­um­fan­ges und Über­prü­fung der bestehen­den FM-Kon­di­tio­nen sowie Abrech­nungs­ba­sen, sind sehr häu­fig Faci­li­ty­ma­nage­ment-Ein­spa­run­gen im zwei­stel­li­gen Pro­zent­be­reich rea­li­sier­bar und dar­über hin­aus wird die Orga­ni­sa­ti­on zeit­lich entlastet.

Unse­re FM-Bench­marks sind das Ergeb­nis von zig hun­dert Pro­jek­ten in mehr als 20-jäh­ri­ger Tätig­keit. Die Daten­ba­sis ist aktu­ell und markt­nah und sichert unse­ren Man­dan­ten spür­ba­re Wettbewerbsvorteile.

Intrans­pa­renz bei Flä­chen- und Anla­gen­zu­stän­den, unge­plan­te Repa­ra­tu­ren und hoher Ver­wal­tungs­auf­wand belas­ten die Per­for­mance und ber­gen eine gewis­se Gefähr­dungs­haf­tung. Im Rah­men unse­rer Faci­li­ty Manage­ment Bera­tung mini­mie­ren wird die­se Gefähr­dun­gen ganzheitlich.

Erfolgs­ab­hän­gi­ge Ver­gü­tung: Kein Risi­ko, da Bezah­lung nur bei Erfolg erfolgt. Gelingt es uns also nicht, Ihre Faci­li­ty­ma­nage­ment­kos­ten zu ver­bes­sern, dann müs­sen Sie uns auch kei­ne Ver­gü­tung zahlen.

Kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

Haben wir Ihr Inter­es­se bzgl. einer Faci­li­ty Manage­ment Bera­tung geweckt?

Dann nut­zen Sie ger­ne unser Kon­takt­for­mu­lar für ein ers­tes Ken­nen­lern­ge­spräch via Zoom-Meeting.

Logo Costconsult 20 Jahre

cos­t­con­sult GmbH
Moor­flee­ter Deich 312a
22113 Ham­burg

040 – 32 50 71 – 25
mail@costconsult.de