Für die Ver­pa­ckungs­li­zen­zen / Dua­le Sys­te­me ste­hen die nächs­ten Jah­res­ge­sprä­che ins Haus. Im kom­men­den Quar­tal (03/2019) wer­den in der Regel die Ver­trä­ge für 2020 abge­schlos­sen.
Die oft­mals lang­wie­ri­gen Ver­hand­lun­gen bin­den Kapa­zi­tä­ten der betei­lig­ten Mit­ar­bei­ter, die an ande­rer Stel­le feh­len. Es fehlt die Zeit für ande­re unter­neh­mens­re­le­van­te Auf­ga­ben – ande­re Pro­jek­te kön­nen sich erfah­rungs­ge­mäß ver­zö­gern.

Per­so­nel­le Eng­päs­se ver­mei­den

Die­se Eng­päs­se las­sen sich ver­mei­den indem sich Unter­neh­men Unter­stüt­zung durch exter­ne Exper­ten ins Haus holen: Durch das spe­zia­li­sier­te Exper­ten­wis­sen und die 20jährige Erfah­rung der Exper­ten bei cost­con­sult in der Ver­pa­ckungs­li­zen­zie­rung, las­sen sich für Unter­neh­men die Lizen­z­ent­gel­te redu­zie­ren – ein Teil der neu­en Kon­di­ti­ons­for­de­run­gen wird kom­pen­siert.
Dar­über hin­aus gewin­nen Mit­ar­bei­ter mehr Zeit für die täg­li­chen Auf­ga­ben, da die oft­mals lang­wie­ri­gen Ver­hand­lun­gen mit den Dua­len Sys­te­men ent­fal­len. In vie­len Fäl­len hat cost­con­sult bereits in der Ver­gan­gen­heit dazu bei­getra­gen, die regel­mä­ßi­gen Men­gen­mel­dun­gen deut­lich zeit­spa­ren­der zu gestal­ten.

Kur­ze Vor­ab-Ana­ly­se erstel­len

Bevor Unter­neh­men an die­ser Stel­le Geld und Zeit inves­tie­ren, bie­tet cost­con­sult eine kurz gefass­te Vor­ab-Ana­ly­se an, um anhand der Jah­res­ab­rech­nung die­se high han­ging fruits zu iden­ti­fi­zie­ren. Der Auf­wand auf Unter­neh­mens­sei­te ist dabei gering und kann zu einer nen­nens­wer­ten Ein­spa­rung füh­ren.
Die neu­en Ver­trä­ge wer­den in der Regel im drit­ten Quar­tal 2019 geschlos­sen. Daher ist jetzt der rich­ti­ge Zeit­punkt, um das The­ma mit den cost­con­sult Exper­ten unver­bind­lich in Augen­schein zu neh­men.