Costconsult

31,3 % Einsparung und eine Ausschreibung, die keine war

31,3% Einsparung und eine Ausschreibung, die keine war

Ein großer Dienstleister mit 15.000 Mitarbeitern steckte in einer Verhand­lung der 3000 Mobilfunkverträge. Aus technischen Gründen war man auf einen einzigen Anbieter angewiesen und hatte dort – scheinbar – exorbi­tant gute Sonderkonditionen herausgehandelt.

Patrice ÖtvösGeschäftsführer costconsult

Unser Competence Center Telekommuni­kation hatte erhebliche Zweifel an dieser mündlichen Zusage des Anbieters, da wir dessen Strukturen kannten und wußten, dass solche Transaktionen dort vorstands­genehmigungspflichtig sind. So kam es dann auch, die Verhandlungen scheiterten und wir wurden gerufen.

Da technisch ein Vertrag mit dem Anbieter zustande kommen musste, nutzten wir un­sere Insiderkenntnisse des Preismixes und der Genehmigungsverfahren beim Anbieter, um eine Ausschreibung genau auf dessen Bedürfnisse zuzuschneiden. Das übliche Genehmigungsverfahren ver­änderte sich nämlich durch die Ausschrei­bung zusätzlicher Anlagen, die später bequem aus der Beauftragung ge­nommen werden konnten.

Wir verhandelten entsprechend mit dem Ergebnis: 31,3 % Einsparun­gen pro Jahr. Gleichzeitig konnte das Unternehmen seine technischen Anlagen behalten, ein enormer zusätzlicher Nutzen.

Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung