Underwater

»Viele Beratungsfirmen sprechen über Wertschöpfung. Bei costconsult spürt man sie auch.«

Bereits 2009 begann die Zusammenarbeit mit der Untersuchung mehrerer Kostenbereiche.

Ausschlaggebend dafür war die Tatsache, dass Unternehmen wie Peter Döhle nicht über Fachexperten verfügen, die sich mit „gemeinen“ Wertschöpfungsfressern beschäftigen, sondern sich lieber auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. 

Unvoreingenommener Blick von außen geschärft 

„An der einen oder anderen Stelle hatten wir das diffuse Gefühl, Optimierungspotenzial bei den Sach- und Gemeinkosten zu besitzen. Wir hatten aber weder ausreichend Zeit noch die Expertise, diesen Themen in der erforderlichen Tiefe nachzugehen. costconsult bringt hier nicht nur den unvoreingenommenen Blick von außen mit, sondern kennt auch sehr genau die Stellhebel, um die Wertschöpfung zu sichern“, so Florian Hennig von Peter Döhle. 

Gute Kommunikationsqualität gesichert 

Einer dieser Renditefresser war die Telekommunikation – ein Bereich, der vielerorts ein aufwändiges Schattendasein führt. Im weltweiten Einsatz belaufen sich Festnetz- und Mobilfunkrechnungen sehr schnell auf sechsstellige Beträge. Zugleich ist Peter Döhle eine gute Kommunikationsqualität mit den Mitarbeitern sehr wichtig. Systemische und nachhaltige Lösungen werden nicht allein durch Preisverhandlungen erzielt. Sie setzen auch eine Verbesserung von Prozessabläufen, internen Richtlinien und Beschaffungsstrukturen voraus. 

Rückblickend konstatiert Florian Hennig: „Durch gezielte Verhandlungsführung und fundierte Marktkenntnis gelang es costconsult, im Bereich Festnetz rund 25 Prozent und beim Mobilfunk zirka 12 Prozent einzusparen, ohne dass dabei die Qualität auf der Strecke blieb.“ 

Florian Hennig, General Manager/Head of Group Control, Peter Döhle Schiffahrts-KG, Hamburg 

Die Peter Döhle Schiffahrts-KG ist einer der weltweit größten Anbieter für Schiffsservice. 1956 von Peter Döhle in Hamburg gegründet, managt das Unternehmen eine Flotte von über 450 Schiffen unterschiedlicher Größe. Darunter sind in erster Linie Containerschiffe, aber auch Kümos und Massengutschiffe. 

Rund 6.800 Mitarbeiter betreuen die Kunden von zahlreichen Standorten aus im Kauf und Verkauf von Schiffen, mit Dienstleistungen im Bereich Finanzierung, im technischen Support sowie bei Versicherungsleistungen und im Crew Management.